ARTIKELN

Acat stellt Ihnen hier eine gewisse Anzahl von Texten zu Verfügung; grundlegende Texte internationaler Institutionen und Reflexionstexte erarbeitet in und ausserhalb der ACAT.

forum 2021

forum 2021

public forum In Kooperation mit ACAT Luxemburg und Rotondes hat die Zeitschrift forum das erste public forum des Jahres organisiert: eine Debatte, an der Mareile Aldinger (ACAT), Raymond Klein (woxx, forum) Isabel Wiseler-Lima (MdEP/EVP) und Jean-Louis Zeien (Justice...

mehr lesen
Appell des Monats – März 2021

Appell des Monats – März 2021

Seit November 2019 sind mit den China Cables die Beweise für die zwangsweise Internierung von mehr als einer Million zu der muslimischen Minderheit der Uiguren in der Autonomen Region Xinjiang erbracht. Das Europäische Parlament reagierte auf diese eklatanten Menschenrechtsverletzungen mit der Entschließung vom 19. Dezember zur Lage der Uiguren und der Entschließung vom 17. Dezember 2020 zur Zwangsarbeit in Xinjiang. Am 18. Dezember 2019 nahm Jewher Ilham im europäischen Parlament in Straßburg in Vertretung für ihren seit 2014 inhaftierten Vater Ilham Tohti den Sacharow-Preis 2019 entgegen.

mehr lesen
Sofortiger Stopp der Hinrichtungsserie in den USA

Sofortiger Stopp der Hinrichtungsserie in den USA

SOFORTIGER STOPP DER HINRICHTUNGSSERIE IN DEN USA! 21. Dezember 2020Am 21. Dezember 2020 von 12-13 Uhr veranstaltete ACAT eine Mahnwache vor dem Cercle Cité am Place D’Armes, um gegen die von dem scheidenden Präsidenten Donald Trump initiierte Hinrichtungsserie zu...

mehr lesen
Kundgebung von in Luxemburg ansässigen Armeniern

Kundgebung von in Luxemburg ansässigen Armeniern

KUNDGEBUNG VON IN LUXEMBURG ANSÄSSIGEN ARMENIERN 24. Oktober 2020  Am 24. Oktober 2020 fand auf der Place d‘Arme eine Kundgebung von in Luxemburg ansässigen Armeniern statt. Die DemonstrantInnen forderten ein Ende der militärischen Aggression durch Aserbeidschan...

mehr lesen
Appell des Monats – Juni 2020

Appell des Monats – Juni 2020

Während Migranten vom Balkan aus unablässig neue Wege nach Europa suchen, schliessen sich die Grenzen der verschiedenen Länder, und die Gewalt nimmt zu – insbesondere in Kroatien, wo massenhaft Menschen nach Bosnien und Serbien zurückgeschickt werden.

mehr lesen
Appell des Monats – Mai 2020

Appell des Monats – Mai 2020

Angesichts der Situation rund um das Coronavirus hat der Präsident der Republik Kamerun per Dekret die Umwandlung von Todesstrafen und Milderungen bei Haftstrafen angeordnet. Diese Massnahme wird jedoch als zu wenig wirksam beurteilt. Manche ACATs und die FIACAT verlangen weitergehende Schritte.

mehr lesen
Appell des Monats – April 2020

Appell des Monats – April 2020

Forderung nach Freilassung eines Ehrenabgeordneten der Demokratischen Republik Kongo, Bakatsuraki Semeyi, der nach einem nicht ordnungsgemäßen und unfairen Verfahren zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

mehr lesen
Appell des Monats – März 2020

Appell des Monats – März 2020

Am 15. Januar 2020 wurde eine lange Liste von Personen und Organisationen, die sich für die Verteidigung von Menschenrechten in Kolumbien einsetzen, über die sozialen Netzwerke mit Morddrohungen durch die paramilitärische Gruppe Águilas Negras (Schwarze Adler) konfrontiert.

mehr lesen
Appell des Monats – Februar 2020

Appell des Monats – Februar 2020

Den Journalisten Agnès Ndirubusa, Christine Kamikazi, Egide Harerimana,
Térence Mpozenzi und ihrem Fahrer Adolphe Masabarakiza droht eine
Freiheitsstrafe zwischen zehn Jahren und lebenslänglich wegen „Beihilfe zu
einem Anschlag auf die innere Sicherheit des Staates“. Darüber wird vor dem
Obersten Gericht in Bubanza verhandelt. Auslöser war ein kleiner Scherz, der
im privaten Rahmen auf WhatsApp verbreitet wurde.

mehr lesen
Appell des Monats – Januar 2020

Appell des Monats – Januar 2020

Am 23. November morgens nahmen sieben Polizisten in Zivil den koptischen Menschenrechtsaktivisten Ramy Kamel fest, der dafür bekannt ist, dass er Diskriminierung und Gewalthandlungen gegen Angehörige der koptischen Religionsgemeinschaft anprangert.

mehr lesen
Appell des Monats – Dezember 2019

Appell des Monats – Dezember 2019

Guligeina Tashimaimati wurde seit Ende 2017 nicht mehr gesehen, als sie aus Malaysia in ihre Heimatstadt Yili, Autonome Region Xinjiang Uyghur, China, zurückkehrte. Ihre Familie befürchtet, dass sie in einem «Umerziehungslager» festgehalten, gefoltert und anderweitig misshandelt wird.

mehr lesen
Appell des Monats – November 2019

Appell des Monats – November 2019

Nach einem Besuch am 6. September 2019 berichtete die Ehefrau von Nguyen Ngoc Anh, dass ihr Ehemann unaufhörlich Schikanen durch Mitinhaftierte in der Hafteinrichtung Binh Phu (Provinz Ben Tre) ausgesetzt war, die zuständigen Vollzugsbehörden aber nicht handelten.

mehr lesen
Appell des Monats – Oktober 2019

Appell des Monats – Oktober 2019

Nachdem Sri Lanka die Todesstrafe 43 Jahre lang nicht mehr praktiziert hatte, plante der Staatspräsident im Frühjahr 2019 die Wiederaufnahme der Hinrichtungen, insbesondere von Drogenhändlern. Das Schicksal von mindestens vier Drogenhändlern hängt von einem bevorstehenden Urteil des Obersten Gerichtshofs ab.

mehr lesen
Appell des Monats – September 2019

Appell des Monats – September 2019

Gökhan Türkmen und Mustafa Yılmaz werden seit dem 7. bzw. 19. Februar 2019 vermisst. Vermutlich sind sie dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen. Die Behörden streiten bislang ab, dass sie sich in ihrem Gewahrsam befinden. Am 29. Juli gaben sie jedoch bekannt, dass vier andere Männer, die etwa gleichzeitig verschwunden waren, in der Antiterrorabteilung des Polizeipräsidiums in Ankara inhaftiert seien.

mehr lesen
Appell des Monats – März 2019

Appell des Monats – März 2019

Bertrand Zibi Abeghe, früherer Abgeordneter und heute dem Oppositionellen Jean Ping nahestehend, verbringt seine Tage im Isolationstrakt des Zentralgefängnisses von Libreville und wartet auf Nachrichten vonseiten der Justiz. Seit er Ende August 2016 festgenommen wurde, wartet er bis heute auf eine Gerichtsverhandlung, und kein Verfahren ist in Sicht.

mehr lesen
Appell des Monats – Februar 2019

Appell des Monats – Februar 2019

Pu Wenqing, die Mutter des inhaftierten Journalisten Huang Qi, wird seit dem 7. Dezember vom Staat an unbekanntem Ort festgehalten. In den letzten Wochen wird erneut auf ihren Sohn Druck ausgeübt, damit er
Geständnisse im Vorfeld seines Gerichtsverfahrens ablegt. Er befindet sich seit über zwei Jahren in Lebensgefahr.

mehr lesen
Papst Franziskus verurteilt eindeutig die Todesstrafe

Papst Franziskus verurteilt eindeutig die Todesstrafe

Nachdem sie viele Jahre daran gearbeitet hat, eine klare und eindeutige Ablehnung der Todesstrafe seitens der katholischen Kirche zu erhalten, begrüßt die ACAT die Erklärung des Papstes zu diesem Thema. Dieser Artikel wurde im Luxemburger Wort (Samstag und Sonntag,...

mehr lesen
Nelson Mandela wäre 100 geworden

Nelson Mandela wäre 100 geworden

Professor Stephan Bierling, Biograf von Nelson Mandela, im Gespräch „Er ist Teil des Weltgewissens“ Mandelas Name steht für Widerstand gegen Rassendiskriminierung, aber auch für Versöhnung Nelson Mandela ist am 18. Juli 2018 hundert Jahre alt...

mehr lesen