Articles

MONATSAPPELL

Halte zu Belarus!

Halte zu Belarus!

Unmenschliche Behandlung durch den Staat, bis hin zu Folter: Das gibt es auch in Europa noch. Seit 2020 wehrt sich die belarussische Bevölkerung friedlich, aber mit Überzeugung und Durchhaltewillen gegen ihren langjährigen Diktator Alexander Lukaschenko. Wir erklären, warum in Belarus kaum jemand ohne Tasche das Haus verlässt und warum Belarus unsere Aufmerksamkeit weiterhin – und vielleicht mehr als je – braucht.

mehr lesen
Appell des Monats – März 2021

Appell des Monats – März 2021

Seit November 2019 sind mit den China Cables die Beweise für die zwangsweise Internierung von mehr als einer Million zu der muslimischen Minderheit der Uiguren in der Autonomen Region Xinjiang erbracht. Das Europäische Parlament reagierte auf diese eklatanten Menschenrechtsverletzungen mit der Entschließung vom 19. Dezember zur Lage der Uiguren und der Entschließung vom 17. Dezember 2020 zur Zwangsarbeit in Xinjiang. Am 18. Dezember 2019 nahm Jewher Ilham im europäischen Parlament in Straßburg in Vertretung für ihren seit 2014 inhaftierten Vater Ilham Tohti den Sacharow-Preis 2019 entgegen.

mehr lesen
Appell des Monats – Juni 2020

Appell des Monats – Juni 2020

Während Migranten vom Balkan aus unablässig neue Wege nach Europa suchen, schliessen sich die Grenzen der verschiedenen Länder, und die Gewalt nimmt zu – insbesondere in Kroatien, wo massenhaft Menschen nach Bosnien und Serbien zurückgeschickt werden.

mehr lesen
Appell des Monats – Mai 2020

Appell des Monats – Mai 2020

Angesichts der Situation rund um das Coronavirus hat der Präsident der Republik Kamerun per Dekret die Umwandlung von Todesstrafen und Milderungen bei Haftstrafen angeordnet. Diese Massnahme wird jedoch als zu wenig wirksam beurteilt. Manche ACATs und die FIACAT verlangen weitergehende Schritte.

mehr lesen
Appell des Monats – April 2020

Appell des Monats – April 2020

Forderung nach Freilassung eines Ehrenabgeordneten der Demokratischen Republik Kongo, Bakatsuraki Semeyi, der nach einem nicht ordnungsgemäßen und unfairen Verfahren zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

mehr lesen
Appell des Monats – März 2020

Appell des Monats – März 2020

Am 15. Januar 2020 wurde eine lange Liste von Personen und Organisationen, die sich für die Verteidigung von Menschenrechten in Kolumbien einsetzen, über die sozialen Netzwerke mit Morddrohungen durch die paramilitärische Gruppe Águilas Negras (Schwarze Adler) konfrontiert.

mehr lesen
Appell des Monats – Februar 2020

Appell des Monats – Februar 2020

Den Journalisten Agnès Ndirubusa, Christine Kamikazi, Egide Harerimana,
Térence Mpozenzi und ihrem Fahrer Adolphe Masabarakiza droht eine
Freiheitsstrafe zwischen zehn Jahren und lebenslänglich wegen „Beihilfe zu
einem Anschlag auf die innere Sicherheit des Staates“. Darüber wird vor dem
Obersten Gericht in Bubanza verhandelt. Auslöser war ein kleiner Scherz, der
im privaten Rahmen auf WhatsApp verbreitet wurde.

mehr lesen
Appell des Monats – Januar 2020

Appell des Monats – Januar 2020

Am 23. November morgens nahmen sieben Polizisten in Zivil den koptischen Menschenrechtsaktivisten Ramy Kamel fest, der dafür bekannt ist, dass er Diskriminierung und Gewalthandlungen gegen Angehörige der koptischen Religionsgemeinschaft anprangert.

mehr lesen

Nos précédentes actions

Halte zu Belarus!

Halte zu Belarus!

Unmenschliche Behandlung durch den Staat, bis hin zu Folter: Das gibt es auch in Europa noch. Seit 2020 wehrt sich die belarussische Bevölkerung friedlich, aber mit Überzeugung und Durchhaltewillen gegen ihren langjährigen Diktator Alexander Lukaschenko. Wir erklären, warum in Belarus kaum jemand ohne Tasche das Haus verlässt und warum Belarus unsere Aufmerksamkeit weiterhin – und vielleicht mehr als je – braucht.

mehr lesen
Appell des Monats – März 2021

Appell des Monats – März 2021

Seit November 2019 sind mit den China Cables die Beweise für die zwangsweise Internierung von mehr als einer Million zu der muslimischen Minderheit der Uiguren in der Autonomen Region Xinjiang erbracht. Das Europäische Parlament reagierte auf diese eklatanten Menschenrechtsverletzungen mit der Entschließung vom 19. Dezember zur Lage der Uiguren und der Entschließung vom 17. Dezember 2020 zur Zwangsarbeit in Xinjiang. Am 18. Dezember 2019 nahm Jewher Ilham im europäischen Parlament in Straßburg in Vertretung für ihren seit 2014 inhaftierten Vater Ilham Tohti den Sacharow-Preis 2019 entgegen.

mehr lesen